Hochzeitsvideo Preise in Österreich 

Bei der Suche nach einem Hochzeitsvideografen/In seid ihr wahrscheinlich schon auf unterschiedlichste Preise & Angebote gestoßen. Es waren bestimmt schon günstige Angebote und auch teurere Anbieter – und alles dazwischen – dabei.
“Was kostet ein professioneller Hochzeitsfilm nun eigentlich?” fragt ihr euch? Dann seid ihr hier richtig, denn ich erkläre euch mit welchen Preisen ihr für einen Hochzeitsfilm eurer Hochzeit rechnen solltet und worüber ihr euch – abgesehen von den Kosten – noch vorab informieren solltet. 
 

Durchschnittspreise für ein Hochzeitsvideo in Österreich

Die Preise variieren zwischen “Land” und “Stadt” nicht so stark, somit kann man die hier angeführten Preise als österreichischen Durchschnitt ansehen. 
Was ist denn eigentlich günstig/normal/teuer für einen Hochzeitsfilm? Da man ja keine ein Stunden Begleitung mit einer 8-stündigen vergleichen kann, muss man erst einmal eine gleichwertige Basis haben.
Aus Gesprächen mit zahlreichen KollegInnen, würde ich deshalb sagen, dass folgende Richtwerte momentan realistisch sind für eine Begleitdauer von ca. 8-10 Stunden mit einem Highlighfilm (dazu noch mehr weiter unten) als Ergebnis: 

  • günstig/billig bis etwa 2000€
  • mittelpreisig um die 2600€
  • und exklusiv ab 3500€ 

Das ist mal ein Richtwert, an dem ihr euch orientieren könnt auf eurer Suche nach dem richtigen Hochzeitsvideografen/In oder Team. Es gibt dazu aber noch ein paar weitere sehr wichtige Dinge zu wissen, die ich dir nicht vorenthalten möchte. Lies weiter!

Wovon hängt der Preis ab?

Der Preis ist natürlich von einigen Variablen abhängig. Hier beschreibe ich euch ein paar davon:

1. Eine davon ist die Anwesenheit vor Ort. Viele rechnen in Stunden ab, es gibt aber auch Filmer, die mit Tagespauschalen arbeiten. Sie sind also quasi den ganzen Tag da, solange “filmenswerte” Dinge passieren.

2. Was sich auch im Preis niederschlagen kann, ist ob ihr seperat eine Person für Film und eine andere Person für Foto bucht oder ein Team, das beides in Kombination anbietet. Zweiteres ist manchmal preiswerter, dabei solltet ihr aber unbedingt darauf achten, dass trotzdem nicht nur eine Person bei eurer Hochzeit erscheint, um gleichzeitig zu fotografieren & zu filmen, sondern zumindest zwei Personen (die sich dann die Arbeit je nach ihren Präferenzen untereinander aufteilen). 
Warum, fragt ihr euch vielleicht? Ein Hochzeitstag besteht aus ganz vielen Tagesabschnitten, die nur einmal genauso passieren, oft sind diese Momente auch ganz schnell wieder vorbei (z.B. der First-Look, der Ringtausch, der “erste” Kuss etc.). Da man noch nicht wirklich (qualitativ) exakt gleichzeitig fotografieren und filmen kann, bedeutet das also entweder, dass man sich als Fotograf/Videograf entscheiden muss es nur auf eine Art – also ein Foto oder einen Videoclip – festzuhalten oder man muss extrem viel nachstellen, weil es verpasst wurde. Das zweite geht natürlich oft aus praktischer Sicht nicht, somit bedeutet es viele Einbußen und verpasste Momente.

Es tut mir Leid, wenn sich jetzt manche KollegInnen der Hochzeitsbranche auf den Schlips getreten fühlen, aber ich kenne niemanden, der/die beides gleichzeitig komplett alleine macht und wo das Resultat eine in meinen Augen hohe Qualität hat. Das bedeutet aber nicht, dass das Endergebnis für manche Paare nicht trotzdem komplett ausreichend sein könnte.

3. Wie lange der fertige Film ist, den ihr erhaltet, kann außerdem auch den Preis beeinflussen. Aber wie lange ist so ein Hochzeitsvideo oder Highlightfilm überhaupt? Das erfährst du im nächsten Punkt. 
 

Wie lange ist ein fertiges Hochzeitsvideo?

Grundsätzlich ist hier fast alles möglich! Und viele Filmer definieren ihre eigene Version. Hier ein paar Bezeichnungen über die ihr vielleicht schon gestolpert seid:
Trailer: meist zwischen 15 Sekunden und zwei Minuten
Highlightfilm: meistens zwischen 3 Minuten und 8 Minuten
Feature Film: Die Dauer variiert hier stark. Für manche Filmer zählt schon ein 8-minütiger Film als Feature Film, bei anderen ist er zwischen 15 und 20 Minuten lang.

Die oben genannten Formate sind dabei meistens eher aufwendig geschnitten und zeigen verschiedene Sequenzen eines Tages und je nach Hochzeit oder Film-Stil wird dabei oft auch eine Geschichte erzählt, indem z.B. verschiedene Reden eingebaut werden. Man kann das also nicht unbedingt mit einem ein stündigen Hochzeitsfilm aus den 80ern vergleichen bei dem einfach die ganze Trauung abgefilmt wurde (und selten auch andere Tagesteile), länger ist also nicht automatisch besser.
Schaut euch also unbedingt Beispiele auf der Website der verschiedenen Filmer & Filmerinnen an und entscheidet, wie ihr euren Hochzeitstag festgehalten haben möchtet.
Wenn ihr gerne einen modernen Film hättet, muss das übrigens nicht bedeuten, dass ihr eure Trauung nicht auch im gesamten Umfang als Film als Zusatzmaterial haben könnt. Viele Filmer bieten an, dass man weitere Tagesteile seperat dazukaufen kann. Dazu zählen oft Reden, Trauung, erster Tanz oder andere Programmpunkte. Fragt bei Interesse am besten schon vor der Buchung mal nach was angeboten wird.
Worauf ihr außerdem noch vor der Buchung achten solltet, erfahrt ihr noch im nächsten Punkt also klickt noch nicht weg!
 

Darauf solltet ihr vor der Buchung eines Hochzeitsvideos achten:

Wichtig ist vor allem, dass der/die FilmerIn viel Erfahrung mit dem Thema Hochzeiten mitbringt. Da Hochzeiten nur einmal passieren und kein “Videodrehtag” für irgendeine Werbung sind, hat auch die Begleitung einen Reportage-Charakter, in den man meistens nicht (stark) eingreifen kann. Somit würde ich euch empfehlen auf eine/n FilmerIn mit Erfahrung im Bereich Hochzeiten zurückzugreifen.

Sehr wichtig ist, dass euch der in Beispielfilmen gezeigte Stil gefällt. Also wie spannend fühlt sich der Film an, wie gefallen euch bisherige Filme rein visuell (z.B. Farben, Helligkeit etc) und gefällt euch die Stimmung die ihr selbst beim Ansehen habt. 

Achtet auch auf den Sound: Werden beispielsweise Gelübde/Reden auch eingebaut oder ist es nur Musik? Welche Musikrichtung(en) werden genutzt und gefallen euch diese? (Hier muss ich sagen, richten wir uns zum Beispiel immer auch nach unseren Paaren und dem was zur Hochzeit passt. Wir haben auch schonmal eine Mittelalterhochzeit begleitet und dafür natürlich ganz andere Musik genutzt als bei anderen Hochzeitsfilmen.)

Lasst euch also unbedingt ein paar Arbeitsbeispiele zeigen, denn dann bekommt ihr ein besseres Gefühl dafür welches Endprodukt ihr erwarten könnt. Am Ende ist alles eine Frage des Geschmacks und im Idealfall findet ihr eine/n HochzeitsfilmerIn, der euren Geschmack genau trifft.
Einen allerletzten, aber sehr wichtigen Tipp habe ich im nächsten Absatz noch für euch vorbereitet!

wichtiger Tipp zum Thema Hochzeitsvideo Preise:

Ihr habt wahrscheinlich für die verschiedenen Dienstleister und Punkte eurer Hochzeit ein ungefähres Budget eingeplant. Das kann von Paar zu Paar ja auch unterschiedlich sein, denn hierfür gibt es nicht nur den einen richtigen Weg. 
Der Preis sollte aber nie das einzige Auswahlkriterium sein, nach dem ihr einen Dienstleister aussucht, sondern ihr solltet auch beachten ob euch die Qualität überzeugt, die Chemie stimmt, wie ihr mit der Kommunikation zufrieden seid etc.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr auf der Suche nach einem Anbieter für ein Hochzeitsvideo seid, schreibt uns.
Wir sind Barbara & Alexander und halten eure Erinnerungen an diesen einmaligen Tag gerne in einem emotionalen & einzigartigen Film und lebendigen & natürlichen Fotos fest!
 

Dir gefällt was du hier siehst und möchtest mehr Infos?