MENU

Die perfekte Hochzeit: Bei dir ist es vielleicht keine Märchenhochzeit im Schloss sondern eher eine entspannte Feier im Feier mit den wichtigsten Menschen.
Egal was du dir vorstellst, ich habe heute fünf Tipps, die dir helfen können, deine Hochzeit wunderschön werden zu lassen.
Das Gute daran? Diese Tipps sind für alle Hochzeiten universell anwendbar – von extravaganter Cocktailparty bis zur natürlichen Gartenhochzeit.

1. It’s all in the details, baby!
Das große Ganze ist wichtig, keine Frage, aber die kleinen Details (von Gastgeschenken bis Sitzplan) sorgen für „Aaahh“ und „Ooohh“ Effekte bei euren Gästen und machen eure Hochzeit zu etwas Besonderem! Ein Fest der Liebe darf unbedingt liebevoll gestaltet sein und besonders schön ist es, wenn sich auch eure Persönlichkeit darin wiederspiegelt. Viele Ideen findest du auf meinen Pinterest-Pinnwänden.
Außerdem lässt sich das stilistische und farbliche Thema eurer Hochzeit gut durch wiederkehrende kleine Elemente transportieren, damit sich das Konzept als roter Faden durch den gesamten Tag zieht. Aber bitte ohne Zwang – man muss ja nicht auf jeden Trendzug aufspringen! 😉

Sommerliche Strandhochzeit in der Wachau Candybar

2. Kommunikation ist alles.
Nicht nur in eurer Ehe sondern auch während der Hochzeitsvorbereitungen ist Kommunikation das A und O einer guten Beziehung. In diesem Fall spreche ich allerdings von der Beziehung zu euren Dienstleistern. 😉
Beim Erstgespräch kann man schon viele Fragen über Kosten, Ersatz bei Erkrankung, Zeitablauf etc. klären. Die meisten professionellen Dienstleister haben auch Verträge, die beide Parteien absichern und um Missverständnisse zu vermeiden.
Haltet alle nachträglichen Änderungen unbedingt auch immer schriftlich fest indem ihr euch z.B. telefonisch Besprochenes per Mail bestätigen lasst. (Insider-Tipp von Hochzeitsplanerin Irene Gutan.)
Es ist vor allem in eurem Interesse, dass ihr euch gut absprecht und spätenstens 1-2 Wochen vor der Hochzeit alle Beteiligten auf dem aktuellsten Stand sind.

5 einfache Schritte für einen problemlosen Ablauf deiner Hochzeit

3. Was wenn…?
…es regnet, …der Fotograf krank ist, …das Kleid reißt? Weltuntergang? – Nein!
Mit guter Vorbereitung kann man große und kleine Katastrophen am besten vorbeugen und hat im Falle des Falles eine Lösung parat.
Mit Sicherheitsnadeln, Schirm, Haarspray, Klarlack und Puder lassen sich die meisten kleinen Katastrophen schnell wieder glatt bügeln.

Für die großen Herausforderungen hilft ein guter Plan B!
Damit meine ich zum Beispiel, dass eine zusätzliche Person sein/ihr Auto bereit hat, falls das Brautauto ein Oldtimer ist und dann eine Panne hat. Ja, dieses Beispiel ist aus dem Leben gegriffen – ich kann euch aber beruhigen es ging alles glatt. 😉
Oder, dass ihr auf jeden Fall, wenn ihr im Freien heiratet, auch mit der Schlechtwetterlösung eurer Location zufrieden seid.
Und was wenn der DJ/Fotograf etc. krank ist? Hier verweise ich auf Punkt 2, soetwas solltet ihr unbedingt vorab besprechen und schriftlich festhalten. In meinem Vertrag steht beispielsweise, dass ich einen Ersatzfotografen stelle, der eure Hochzeit zu den gleichen Bedingungen begleitet. Glücklicherweise – ich klopfe gerade auf Holz – war das noch nie notwendig.

Worauf du bei deiner Hochzeit unbedingt achten musst- Vertrag mit dem Hochzeitsfotografen Barbara Wenz Fotografie
4. Eure Hochzeit, eure Regeln
Es ist EUER großer Tag nicht der von irgendjemand anderem. Wahrscheinlich werdet ihr im Laufe der Planung einen der folgenden Sätze hören: „Aber XY musst du schon einladen.“, „Das gehört sich doch so.“, „Warum trägst du (k)ein weißes Kleid?“ etc.
Ich sage dazu nur „na und?!“. Ladet nur die Leute ein, die ihr beide wirklich dabei haben wollt. Kauf das Kleid in dem DU dich am schönsten und wohlsten fühlst egal ob es deiner Schwiegermutter gefällt oder nicht! Macht das worauf ihr Lust habt, denn wie oft im Leben darf man schon selbst die Spielregeln schreiben? Steckt für euch selbst daher am besten schon zu Beginn der Planung Grenzen fest wieviel eure Familie und Freunde bei den einzelnen Bereichen mitsprechen sollen. Und wenn jemand diese Grenzen überschreitet, könnt ihr zum Beispiel mit folgendem Satz reagieren: „Danke für deinen Vorschlag, (ich werde darüber nachdenken und) wenn ich noch eine Meinung zu diesem Thema brauche, komme ich gern auf dich zurück.“

Hochzeitsfotografie Wien Niederösterreich

5. Be merry!
Es wird eine teure Feier und ihr habt enorm lange dafür überlegt, gepinnt und gebastelt. Selbstverständlich wollt ihr, dass alles perfekt wird ABER die Welt geht nicht unter, wenn das Band auf der Torte nicht den selben Blush-Ton wie die drei Pfingstrosen in deinem Strauß haben. Steh nicht deinem eigenen Glück im Weg, hab Freude an dem Tag und lenke deinen Blick auf die lieben Menschen rund um dich!
Es wird sicherlich nicht alles exakt nach Plan laufen, aber wenn ihr Punkte 1 bis 4 umsetzt, dann habt ihr schon einiges getan, was euch zu einem unvergesslichen Hochzeitstag verhelfen wird.
Habt Vertrauen in die Profis, die euch an diesem Tag zur Seite stehen und vergesst nicht was das wichtigste an diesem Tag ist: Der Mensch zu dem ihr ja sagt!

Hochzeitsfotografin Niederösterreich

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du willst mehr?
In meinem Wedding Guide findest du Insidertipps und Inspirationen vom Gesamtkonzept bis hin zum Brautstyling. Das Beste ist, du kannst dir den Guide hier kostenlos als pdf herunterladen und sofort mit dem Schmökern beginnen.

Hilfreiche Tipps und Ideen für deine Traumhochzeit von Hochzeitsfotografin Niederösterreich

Merken

Schließen